Services

Der Service macht den Unterschied!

Bei WIIPP haben sie die Möglichkeit weitere Dienstleistungen dazu zu buchen. Sie entscheiden, ob wir die Komponenten bis zur Verwendungsstelle vertragen sollen, dann alles aufbauen und anschließend die Verpackung vorschriftsmäßig entsorgen. Sogar die Inbetriebnahme ist bei uns möglich.

Praktisch gesprochen, erhalten sie in diesem Fall von uns zwei Termine. Am ersten Termin werden die Möbel und z.B. die Displays montiert. Während des 2. Termins richtet ihnen eine IT Experte dann alle Treiber ein, stellt die Funktion von Drucker, Displays, WLAN, usw. sicher und macht ihren Arbeitsplatz voll einsatzfähig.

Der aktuellen Situation geschuldet, setzen wir auch reine Home Office Projekte für Sie und ihre Belegschaft um. Besonders Arbeitgeber, die ihre Verantwortung für ihre Mitarbeiter ernst nehmen, machen sich aktuell berechtigte Sorgen über die Ergonomie und die Sicherheit ihrer Mitarbeiter zuhause.

Unsere Konzepte sind so modular, dass wir uns, wo es Sinn macht, an die vorhandenen Gegebenheiten anpassen können und Investitionsschutz betreiben. Vorhandene Komponenten werden so mit neuen Modulen ergänzt, dass Sie nicht noch Brauchbares wegschmeißen müssen und dadurch trotzdem ein Update durchführen können. Da wir nicht bohren müssen, sind unsere Komponenten auch zerstörungsfrei reversibel. Das erhöht die Bereitschaft Ihrer Belegschaft, auch Optimierungen im Home-Office zu akzeptieren und spart im Büro bares Geld.

Wir von WIIPP beschäftigen uns bereits seit etlichen Jahren mit der Gestaltung von gesunden und die Leistung fördernden Arbeitsplätzen. Gerne sprechen wir mit Ihnen auch über Branchen spezifische Lösungen.

Das eine Investition in gute Arbeitsplätze unternehmerisch sinnvoll ist, haben Studien ausreichend belegt, denn gute Arbeitsplätze zahlen sich gleich mehrfach für Unternehmen aus:

    1. Der Arbeitsplatz ist DIE Schnittstelle zwischen Mitarbeiter und der Unternehmensinfrastruktur
    2. Attraktive Arbeitgeber haben loyalere und motiviertere Mitarbeiter
    3. Sichere Büros und Home-Offices reduzieren das Unfall-  und Versicherungsrisiko
    4. Gesunde Arbeitsplätze verringern Ausfälle durch Krankheit
    5. Barriere freies Arbeiten reduziert Leistungsverluste und Frust bei den Nutzern
    6. Smarte Konzepte steigern die Motivation, generieren Kreativität und ermöglichen „Flow Erlebnisse“

Der interdisziplinäre WIIPP Arbeitsplatz - Der FLEXDesk Complete

Wie könnte jetzt der perfekte interdisziplinäre, ganzheitliche, modulare, menschzentrierte Arbeitsplatz aussehen? Der WIIPP FlexDesk Complete zum Beispiel basiert auf den modernsten Anforderungen der Mensch zentrierten Digitalisierung und auf Erkenntnissen aus der Biomedizin und der Gehinforschung. Das Schöne ist diese Module im Folgenden funktionieren sowohl im Büro, als auch im Home-Office.

Wer schreibt, der bleibt! Das kann man auch mit kleinen PostIts oder Notizblöcken … aber ich weiß nicht, wie es ihnen geht, ich verzettele mich damit immer. 😉
Mit meinem neuen White Board im Home-Office habe ich alle wichtigen Infos auf einen Blick immer sichtbar.

Wen sie mal kreativ arbeiten wollen, dann gerne auch damit! Die vier Stifte in 4 Farben helfen ihnen auch für andere verständlich und differenziert Ideen zu scribbeln oder mit der richtig hingedrehten Notebook Kamera sogar über digitale Kollaborationstools mit Kollegen zusammen zu arbeiten. Und wenn die Idee doch nicht so gut war, Schwamm drüber!

Besonders einzigartig ist, dass sie sich aussuchen können, wo in ihrem Home-Office diese Folie angebracht werden sollte. Wir schneiden dann das Format exakt auf ihre Platzverhältnisse zu.

Wenn wir mit aufgerichtetem Kopf, die Augen grade aus nach vorne blicken, versucht unser Gehirn im „Big Picture“ Modus einen weiten Blickwinkel zu erfassen. Ordnen wir frontal Bildschirme an, zwingen wir unser Gehirn, sozusagen im falschen Modus Details zu erkennen.

Unser Gehirn schaltet in den Detailmodus um, wenn wir den Kopf leicht abknicken und in die ermüdungsfreie natürliche Lesehaltung wechseln. Jetzt erst arbeiten wir effizient, wenn wir z.B. einen Text korrigieren wollen. Sie kennen bestimmt den Effekt, dass sie einen Text ausdrucken, und dann erst feststellen, dass sie noch mehrere Rechtschreibfehler auf dem Bildschirm übersehen haben.

Das liegt nicht daran, dass das Papier besser wie der Bildschirm wäre, sondern daran, dass ihr Gehirn in einem anderen Modus arbeitet und nun leistungsfähiger ist. Das abgebildete Monitorarm System nutzt exakt diesen Effekt und ermöglicht es, einen Touch Bildschirm vor den Körper zu ziehen und diesen wie ein Tablet, oder ein Stück Papier in der natürlichen Lesehaltung zu benutzen. Besonders angenehmen ist diese Arbeitsweise für Gleitsicht-Brillenträger, die nun endlich in dem dafür vorgesehenen Bereich der Brille scharf stellen können.

Das ist aber nur ein Beispiel von möglichen Bildschirme Szenarien. Lassen sie sich hier unbedingt beraten, denn hier ist unglaublich viel Performanz, Ergonomie und Akzeptanz der Belegschaft erreichbar.

Reduzieren sie nicht nur die Rüstzeiten der Nutzer, sondern steigern sie nebenbei die Performanz ihrer Mitarbeiter durch universelle Dockinglösungen. Universal bedeutet, sie gehen keine Abhängigkeit, oder Kompatibilitätseinschränkung zu einem Hersteller ein und mehrere Geräte Generationen können ohne Neubeschaffung im Idealfall mit einer Docking Lösung betrieben werden. Moderne Dockinglösungen verwenden nur noch ein Kabel um Daten und Energie zu übertragen.

Licht ist für uns Menschen lebensnotwendig. Wir sind seit Urzeiten durch die Sonne in unserem Tagesablauf organisiert. Das richtige Licht bringt uns morgens auf Touren und macht uns abends müde. Wissenschaftler haben mehrfach belegten, dass wir über spezielle Rezeptoren in den Augen aktiv auf die Lichtfarbe und Intensität reagieren. Unser Hormon Haushalt wird dadurch synchronisiert. Zudem lassen sich bestimmte Stimmungen und Wirkungsweise während unserer täglichen Arbeit positiv unterstützen. Z.B. können wir uns bei einer erhöhten Helligkeit und bei mehr Blauanteilen besser und länger konzentrieren.

Richtig gute Leuchten bieten sogar eine HCL, Human Centric Lighting Funktion an. Dabei unterstützt eine solche Leuchte synchron mit der Sonne einen Menschen dabei seinen Bio-Rhythmus auch in dunklen Räumen und dabei Sitzplätzen weit weg vom Fenster beizubehalten. ‘Mit der richtigen Beleuchtung minimieren wir nicht nur Augenkrankheiten, sondern halten unsere Mitarbeiter gesund und erhöhen ihre Performanz.

Was nutzt das beste Headset, wenn es im Raum hallt! Das ist nicht nur unangenehm für uns Menschen, sondern stört alle Beteiligten in Telefonkonferenzen und reduziert die Treffergenauigkeit von sprach-gesteuerten Assistenzsystemen. In Räumen, in denen die Akustik schlecht ist, sinkt die Konzentrationsfähigkeit signifikant. Dabei wäre es doch so einfach mit akustisch wirksamen Elementen, z.B. an der Wand befestigt, eine Raumakustik nachhaltig positiv zu verbessern.

Nicht nur die Raumakustik ist wichtig. Besonders im Homeoffice steigt der Bedarf nach digitaler Kollaboration. Aktuelle Studien gehen davon aus, dass wir über 60% der Zeit in Digital Collaboration Tools verbringen. Bei diesen Tools wie z.B. „Teams“ von Microsoft oder „WebEx“ von Cisco ist neben dem Teilen der Inhalte die Kommunikation über Sprache essentiell!

Die Schlüsselkomponente dabei ist noch immer das Headset. Jedoch legen hier die Notebook Hersteller nach und bestücken ihre Geräte mit integrierter Technik, also immer mehr Mikrofonen und verbessern die Sprachausgabe gleichermaßen. Das ist gut, denn wer hat schon Lust 2/3 des Arbeitstages mit einem Headset zu verbringen, ganz abgesehen, was in der Zeit an Strahlung auf den Körper einwirkt. Zudem steigt auch der berufliche Einsatz von sprachgesteuerten Assistenten, wie z.B. Chat Bots oder der Einsatz von Diktierfunktionen an.

Was bedeutet es für sie, wenn ein Mitarbeiter über ein „wild“ verlegtes Netzteil Kabel stolpert. Im Büro schon schwer vermittelbar, daher gibt es dort zahlreiche etablierte Mechanismen, wie Flurbeauftragte, Begehungen, Sicherheitsschulungen etc. … aber was, wenn das im Home-Office passiert?

Das einer BG beizubiegen ist kein Spaß me0hr! Noch schlimmer, seine Frau stolpert darüber und verletzt sich! Eine professionelle Verkabelung reduziert nicht nur Gefahrenquellen, sondern sieht gleich viel besser aus und lässt sich leichter reinigen! Auch nicht technisch begabte Mitarbeiter finden sich damit schneller zurecht. Wichtig ist, dass Sie bei allen Verkabelungsmethoden die Möglichkeit offen lassen Elemente zu erweitern oder zu gegebener Zeit ein Technikupdate zu machen.

Es könnte sich ja auch sogar der Standort des Tisches ändern. Moderne Technologien lassen diese Flexibilität zu. Lassen sie die Kabel von Profis verlegen. Auch wenn es in der Praxis sehr trivialen aussieht, so ist es doch ein sehr spezielles Thema. Nicht eingehaltene Biegeradien, abgedeckte Lüftungsschlitze oder zu kurz verlegte Leitungen verursachen mittel und langfristig enorme Probleme.

Das Connect-Kit-F verfügt über einen Hauptschalter, der den gesamten Tisch stromlos schaltet. Das Resultat ist ein reduziertes Brandrisiko und eliminierte Standby Verbräuche!

Der Spruch „Sitzen ist das neue Rauchen!“ hat leider einen ernsten Hintergrund. Mit einem höhenverstellbaren Tisch bekomme ich schon etwas Dynamik in die Arbeitsplatz Situation. Weiter optimiert wird eine monotone Sitzhaltung durch flexible Monitorlösungen.

Trotzdem ist es elementar wichtig, dass ein Mitarbeiter auf einem Stuhl sitzen kann, der sich auf seine Körpergeometrie, sein Gewicht und seine Sitzposition adaptiert. Im Idealfall macht ein Stuhl das automatisch, in der minimal Anforderung sollte es manuell einstellbar sein. Ein professioneller Stuhl gehört in jedes Büro auch in jedes Home-Office!

ein Tisch der sowohl in einer Sitz, als auch stehe Position genutzt werden kann, erhöht nicht nur die Sitzdynamik, sondern hilft auch beim kreativen und ermüdungsfreien Arbeiten. Tische sollten in verschiedenen Maßen verfügbar sein. Damit lässt sich der verfügbare Platz optimal nutzen und sich reduzieren die Hemmschwelle für den Einsatz im Home-Office.

Scroll to Top